10. Juni 2017

MehrTec: Aus der Eifel 3D-Lösungen für globale Aufgaben

Wachsendes Arbeitsfeld mit hochkomplexen Herausforderungen

Planung – Engineering – Fertigung – Montage:  Die MehrTec GmbH bietet zusammen mit der Müller & Sohn GmbH & Co.KG professionelle Ingenieurdienstleistungen vom 3D-Laser-Aufmaß über die 3D-Konzepterstellung bis zur Konstruktion, Fertigung und Montage. Hochspezialisiertes technisches Know-how und zielorientiertes Handeln sind die Erfolgsformel des eigentümergeführten Unternehmens mit Standorten in Müsch/Ahr, Wiesbaum und Kall. Inzwischen vertrauen Industriekunden aus ganz Deutschland mit Projekten in der ganzen Welt dem Full-Service 3D-Engineering-Partner für 3D-Scanning, 3D-Anlagenplanung und Realisierung aus der Eifel.

Visionäre Ideen plus Eifeler Realismus

Geschäftsführer Udo Adriany bringt es eifeltypisch direkt auf den Punkt: „Da wir uns für nix fies sind, können wir als Eifler mit gesundem Menschenverstand viele Sachen lösen, die andere nicht schaffen. Wir bekommen deshalb Aufgabenstellungen von großen Konzernen aus ganz Deutschland, die Speziallösungen benötigen, die man nicht von der Stange kaufen kann und die es auch nicht in China gibt.“ Das organische Wachstum des jungen High-Tech-Unternehmens erfolgte bankenunabhängig und mit deutlich wachsenden Umsatzzahlen.

 

 

 

 

Mehr Kompetenz durch flexible Teams

Die MehrTec GmbH in Zusammenspiel mit Müller & Sohn ist durch einen Expertenpool von bis zu 60 Ingenieuren, Technikern, Meistern und Facharbeitern ein breit aufgestellter Engineeringpartner mit Produktions-Know-how und kann auch die Planung herstellen, montieren und realisieren. Geboten werden intelligente Lösungen aus einer Hand bis zur Inbetriebnahme von Anlagen, Geräten und Prototypen sowie Sondermaschinen zur Erhöhung von Produktivität und Arbeitssicherheit. Zum Leistungsportfolio gehören Machbarkeitsstudien, eine Investitionskostenabschätzung und Visualisierungsmodelle ebenso wie 3D-Einbausimulationen. Dabei werden die Kunden in jeder Projektphase mit kurzen Entscheidungswegen von einem Ansprechpartner individuell betreut. So können Schnittstellen minimiert und die für den Auftraggeber individuell zugeschnittene, optimale Technik vor Ort realisiert werden.

 

Mehr Planungssicherheit durch exakte Daten

Das exakte 3D-Laser-Scanning ist die ideale Basis für eine 3D-Anlagenvermessung von bestehenden Industrieanlagen und Grundlage für eine solide und professionelle 3D-Anlagen-Planung. Diesen Engineering-Service nutzen Unternehmen aus der Holz-, Stein-, Pharma-und Chemieindustrie sowie der Lebensmittelbranche. Udo Adriany erklärt die grundlegende Arbeitsweise: „Wir holen uns die Anlage auf unseren Computer und können deshalb vieles realisieren, was konventionell nicht möglich ist. Statt Fotos und Aufzeichnungen arbeiten wir mit einer 100%igen Digitalisierung. Deshalb können wir in ganz andere Bauräume konstruieren und die Produktivität pro m² für unsere Kunden vergrößern.“

Wie passt in eine bestehende Maschinenhalle eine neue Anlage hinein? Um das genau zu beantworten, vermisst ein rotierender Laserstahl alles exakt. Aus gigantischen Datenmengen mit Millionen Punkten pro Sekunde entstehen exakte Bilddaten und aus den 3D-Modellen werden Simulationen. So kann man beispielsweise die Strömungswärme bestimmen, die Statik berechnen, Festigkeitsnachweise führen und Konstruktionen vornehmen. Vor allem lassen sich so auch realistische Budgetierungsvorschläge als Entscheidungsgrundlage entwickeln. Und dann geht es weiter, so Adriany: „Was wir konstruieren, bauen wir auch!“

 

Mehr Effektivität durch vorausschauendes Handeln

Bereits in der frühen Value-Engineering-Phase werden mögliche Fertigungsverfahren und Herstellungsmöglichkeiten berücksichtigt, um bei der Realisierung der Projekte kostenoptimierte und funktionsorientierte Anlagen- und Maschinen mit hoher Produktivität zu liefern. 80% der Kosten werden schon in Konstruktionsphase determiniert und es entsteht erst dann ein Mehrwert, wenn geeignete Technik funktionsorientiert eingesetzt wird. Genau das macht MehrTec – hier entsteht MEHRwert durch TEChnik.

 

Mehr Schutz durch RBG-Sicherheitsplattformen ©

Neben den innovativen 3D Engineeringleistungen bieten die Spezialisten aus Müsch, Wiesbaum und Kall für Betreiber von Hochregallagern eine patentierte Produktinnovation mit dem Markennamen RBG-Sicherheitsplattform© an. Dabei handelt es sich um eine modular aufgebaute Arbeitsbühne, die speziell für den Einsatz im Hochregallager konzipiert und ausgelegt wurde und zur Sicherheit der Servicemitarbeiter von der BGHW (Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik) empfohlen wird.

 

 

 

 

 

Mehr Lebensqualität in der Eifel

Adrianys Weg in die Selbständigkeit führte über eine Ausbildung bei der Post und ein Maschinenbaustudium in Düsseldorf, einem berufsbegleitenden BWL-Fernstudium zur Tätigkeit bei einer amerikanischen Firma im Bereich Bandlaufregelung in Frankfurter Raum. Der Wunsch nach einem lebenswerten und bezahlbaren Standort ließen ihn wieder in die Eifel zurückkehren. 2013 wurde MehrTec in Müsch gegründet und hat seit 2016 im von der Verbandsgemeinde Hillesheim realisierten Unternehmerpark Wiesbaum einen zweiten Standort, da dort die benötigten 50 Mbit-Leitungen vorhanden waren und außerdem die flexible Unterstützung des Gründerzentrums sowie der Wirtschaftsförderung Vulkaneifel den Start sehr erleichterte. Das Ziel war, da zu arbeiten, wo man sich wohlfühlt und von dort aus zu den Kunden zu reisen. Und das kann überall sein: Gerade wurde eine Anlage im peruanischen Lima vermessen, die nächsten Anfragen aus Moskau und Georgien liegen schon auf dem Tisch. Udo Adriany bereut die Rückkehr in die Heimat überhaupt nicht – im Gegenteil: „Wir Eifler sind von der Natur aus Macher-Typen und lieben es, etwas zu schaffen. Das ist das, was wir hier bei MehrTec auch machen – mit Köpfchen und den Händen etwas realisieren. Unsere Mitarbeiter sind kreativ, flexibel und von der Ausbildung Ingenieure, Techniker oder Bachelor. Sie verfügen über gesunden Menschenverstand, sind bodenständig und haben Spaß und Interesse an der Entwicklung von technischen Sonderlösungen. Bei unserem breiten Kundenportfolio kann man sehr viele interessante Erfahrungen sammeln und kein Kundenprojekt gleicht dem anderen – Abwechslung garantiert.“

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich